Was die Hände bei der Begrüssung hier verraten…

Die Begegnung von Barack Obama und Raul Castro ist schon fast Schnee von gestern. Was bleibt sind, nebst politischen Folgen, aussagekräftige Bilder wie hier die Momente wo der Präsident Panamas Juan Carlos Varela die beiden empfängt. Der aufmerksame Beobachter wird schnell erkennen mit wem sich Varela emotional verbundener fühlt…

Raul Castro wird mit geneigtem Haupt und einer sogenannten ‚offenen’ Hand = ‚Unterhand’ *begrüsst. Wohingegen bei Barack Obama Varela seinen linken Arm schon vor dem Handschlag ruckartig und unbewusst vor seinen Oberkörper ** anhebt, er  gerade aufgerichtet bleibt und er seine Hand senkrecht in ‚neutraler’ Position hinhält. Dem einen wird Ehre erwiesen und Respekt gezeigt. Der andere muss sich mit einem formellen Handschlag begnügen, wobei Varela dabei so nebenbei  emotionales Unbehagen zeigt.

*coming soon: Artikel ‚ Dem anderen die Oberhand  überlassen?’
**genau genommen vor seinen ‚Solar Plexus’, dem empfindlichen Nervengeflecht in der Mitte unterhalb des Brustkorbes


Dieser Beitrag wurde im Original auf www.apriori.ch publiziert.

By |2018-07-13T12:51:01+00:0013/07/2018|
Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen darüber, wie Ihre Daten verwendet werden, finden Sie unter Datenschutz. Ok